Die Gedanken

sind frei.

Ein Chorprojekt.

Anlass

Ein runder Geburtstag ist immer ein guter Grund für ein großes Fest. Das beschränkt sich bekanntlich nicht auf den privaten Bereich.

Am 1. November letzten Jahres jährte sich die Gründung des Landes Niedersachsen zum fünfundsiebzigsten Mal. Das bedeutet ein Dreivierteljahrhundert freiheitliche Demokratie nach 12 Jahren nationalsozialistischem Terror. Ein guter Grund zum feiern.

In diesem Jahr wird der Niedersächsische Chorverband 75 Jahre alt. Mit seinen rund 450 Chören und 25.000 Mitgliedern ist er ein bedeutender Teil des kulturellen Lebens in Niedersachsen. Auch ein guter Grund zum feiern.

Da Kultur nicht nur ist, was Menschen singen, sondern auch, wie sie leben, kombinieren wir beide Geburtstage und widmen ihnen unser Projekt:

„Demokratie singen“ - Die Gedanken sind frei!

Konzept

13 Chöre sind unserer Einladung gefolgt und wagen den Schritt, ihr künstlerisches Faible mit einer politischen Note zu kombinieren. Was existiert an Liedgut, das gesellschaftlich relevante Inhalte transportiert? Welche bürgerschaftlichen Bewegungen haben den vergangenen 75 Jahren eine neue, demokratische Prägung gegeben? Gibt es zur Friedensbewegung, zum Klimaschutz, zu Genderfragen Lieder, die das Aufbegehren der Zeit in Lyrik und Melodie formulierten? Lassen sich Lieder assoziativ mit politischen Bewegungen verbinden?

„Demokratie singen“ ist aber mehr als ein Sichten der Liederbücher. Alle Beteiligten sind eingeladen, die dramaturgische Arbeit, also das sinnfällige Finden der Programme in der Gruppe, sprich im Chor, gemeinsam zu gestalten. Die Mitglieder entscheiden, was für die Demokratiegeschichte des Landes wichtig war, oder was aktuell so zum Denken animiert, dass es auch besungen werden sollte. Das vielfach sicher neue Miteinander im Finden der Inhalte wird durch einen professionell geleiteten Demokratieworkshop unterstützt, zu dem alle Chöre separat eingeladen sind.

Bei dem Projektchor ‚Vivid Voices‘ gehen wir so weit, dass selbst die Grundfesten von Chorleitung und Werkcharakter unter die Lupe genommen werden. Ist es möglich, dass das Dirigat während des Vortrags wechselt, wie bei einem Staffellauf? Lassen sich Gedanken, die durch die Zeitläufte evident sind, spontan in Musik formulieren?

Die Chöre

Vivid Voices, unser Projektchor

Vivid Voices ist unser Projektchor, der uns auf allen Konzerten unserer Reihe begegnen wird. Er ist der Jazz- und Popchor der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, vielfach preisgekrönt. Studierende der unterschiedlichen Studiengänge vereinen in ihm ihre Musikalität. Ca. 45 Chormitglieder erarbeiten immer wieder anspruchsvolle Repertoires, als Chor also bestens geeignet für unser musikgeschichtlich und gesellschaftspolitisch angelegtes Projekt. Der Chor hat sich für unser Thema nicht nur musikalisch vorbereitet, sondern auch mit "der einzigen Staatsform, die man lernen muss" (nach Oskar Negt) als erster Chor unseres Projektes im Rahmen eines Demokratieworkshops mit bürgerschaftlichen Bewegungen in unserer Demokratie auseinandergesetzt.

Leitung Claudia Burghard

www.vivid-voices.com

Die Chöre der Konzertstädte

ChorWerk Hannover

Wohnungslose Menschen werden eingeladen, gemeinsam zu singen und sich nach intensiven Proben auch an ungewöhnliche Musikprojekte heranzuwagen.

Leitung Rudolf Neumann

www.whhannover.de

Die TonCoolen

Bunt gemischter Chor aus Hildesheim mit mittlerweile rund 50 Mitgliedern. Das Repertoire setzt sich flexibel aus unterschiedlichen Epochen und Ländern zusammen.

Leitung Simone Weisensee

www.dietoncoolen.de

Gentle Voices

Gemischter Chor der Städtischen Musikschule Salzgitter. Das Repertoire umfasst Arrangements aus den Bereichen Jazz, Gospel, Rock, Pop und afrikanische Chormusik.

Leitung Britta Rex

www.gentle-voices.sz.de

Jazzchor Celle

Rund 45 Sänger*innen von unter 20 bis über 50 singen Stücke von Jazz und Pop, entwickeln ein sicheres Gefühl für Rhythmen und genießen das Miteinander Singen.

Leitung Christin Strittmatter

www.jazzchorcelle.de

Oldenburger Chor Bundschuh

Der Chor wurde von kulturell interessierten gegründet, um weltanschauliches Engagement und Chormusik zu verbinden. Dem Ziel ist der Chor bis heute verpflichtet

Leitung Nora Hilsberg, Arne Heinemann

www.chor-bundschuh.de

Xperiment

Zunächst tatsächlich nur als Experiment gedacht, um zu sehen, ob die ursprüngliche Besetzung überhaupt singfähig sein würde. Zum Glück für uns stellte sich heraus, dass es funktionierte und dass weitere Sängerinnen und Sänger ziemlich bald zu uns stoßen sollten, um das Ensemble weiter zu verstärken.

Leitung Andre Wenauer

http://www.das-xperiment.de/

Die Jugendchöre

Göttinger Knabenchor

Der künstlerische Anspruch ist hoch, er wird in einem normalen Schulalltag realisiert. Von Barock bis zu zeitgenössischer Musik reicht das Repertoire, das auf Konzerten, Tourneen und CD-Aufnahmen hinterlegt wird.

Leitung Michael Krause

www.goettinger-knabenchor.de

Juventis Jugendchor Celle

Rund 150 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren umfasst der Chor. Er singt Schulkonzerte, mehrere eigene Konzerte im Jahr, bildet Stimmen aus und vermittelt den Kindern und Jugendlichen die Bedeutung des chorischen Singens.

Leitung Stephan Doormann

www.juventisjugendchor.de

Kehrwieder Kinderchor

Es gibt tausend Gründe, im Chor zu singen. Seit seiner Gründung macht der Kehrwieder Chor dabei hervorragende Arbeit, das geht allein aus den Preisen hervor, die er gewonnen hat.

Leitung Dagmar Wortmann

www.kehrwieder-kinderchor.de

Konzertchor des Otto-Hahn-Gymnasiums Göttingen

Ca. 40 Jugendliche des OHG nehmen Gelegenheit anspruchsvolle Chorliteratur kennen zu lernen. Im Vordergrund steht dabei die Freude am Singen.

Leitung Michael Krause

www.kulturbuero-goettingen.de

Oldenburger Jugendchor

Der Chor ist seit mehreren Generationen ein Treffpunkt für Jugendliche in Stand und Landkreis. Zurzeit besteht er aus rund 25 Mitgliedern, Schüler*innen, Student*innen, Auszubildende, Berufsanfänger*innen. Gemeinsam proben und aufführen macht Lust, weil auch bunt gearbeitet wird.

Leitung Boris Burchards, Johanna Beuse

www.oldenburger-juendchor.de

Schulchor der Grundschule Am Ostertal

Über Chorsingen wird viel gelernt, z.B. Wertschätzung und Respekt. Da ist ein Chor eine gute Ergänzung für Lernen, vor allem wenn die Schule auch ganztägig arbeitet und die Zeit u.a. für den Chor in Salzgitter genutzt werden kann

Leitung Inna Czok

www.dagomi.de

Chor der Lutherschule Hannover

Ziel der Musikarbeit an der Schule ist Lernanreize zu schaffen, musikalische Erfahrungen zu sammeln, differenziertes Lernen zu fördern. Besondere Talente werden gefördert, die Freude am praktischen Musizieren wie am gemeinsamen Singen.

Leitung Volker Janssen

www.lutherschule.org

Konzerte

Eröffnung mit
Christian Wulff
Präsident des Deutschen Chorverbands
Bundespräsident a.D.
Grußwort

Vivid Voices
Leitung Claudia Burghard

Gentle Voices
Leitung Britta Rex

Schulchor der Grundschule Am Ostertal
Leitung Inna Czok

Historisches Sofa mit Tanja Schulz und den Gesprächspartner:
Thomas Krüger, Präsident der Bundesanstalt für politische Bildung
Martin Lüssenhop, Präsident des Niedersächsischen Chorverbands

Ort
Martin-Luther-Kirche
Berliner Str. 176, 38226 Salzgitter
Ansprechpartnerin: Nina Kalinowski

Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Ihre Spende für die UNO-Flüchtlingshilfe.

Vivid Voices
Leitung Claudia Burghard

Xperiment
Leitung Andre Wenauer

Göttinger Knabenchor und Konzertchor des Otto-Hahn-Gymnasiums Göttingen
Leitung Michael Krause

Historisches Sofa mit Tanja Schulz und der Gesprächspartnerin:
Gabriele Wiemeyer, Gustav-Stresemann-Institut

Ort
Corvinuskirche Göttingen
Grotefendstraße 36
37075 Göttingen

Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Ihre Spende für die UNO-Flüchtlingshilfe.

Vivid Voices
Leitung Claudia Burghard

Die TonCoolen
Leitung Simone Weisensee

Kehrwieder Kinderchor
Leitung Dagmar Wortmann

Historisches Sofa mit Tanja Schulz und dem Gesprächspartner:
Herr Felber, Leiter des Mädchenchores Hannover

Ort
Kirchengemeinde St. Lamberti Hildesheim
Neustädter Markt 26
31134 Hildesheim

Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Ihre Spende für die UNO-Flüchtlingshilfe.

Vivid Voices
Leitung Claudia Burghard

Chorwerk
Leitung Rudolf Neumann

Chor der Lutherschule Hannover
Leitung Volker Janssen

Historisches Sofa mit Tanja Schulz und dem Gesprächspartner:
Grant Hendrik Tonne, Kultusminister des Landes Niedersachen

Ort
Christuskirche Hannover
Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1, 30167 Hannover
Ansprechpartner: Hans-Martin Heinemann

Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Ihre Spende für die UNO-Flüchtlingshilfe.

Vivid Voices
Leitung Claudia Burghard

Juventis Jugendchor
Leitung Stephan Doormann

Jazzchor Celle
Leitung Christin Strittmatter

Historisches Sofa mit Tanja Schulz und den Gesprächspartnern:
Dr. Karljosef Kreter, Historiker
Wolfgang Schmidtke, Musiker

Ort
Lobetal-Kirche
Fuhrberger Str. 219
29225 Celle

Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Ihre Spende für die UNO-Flüchtlingshilfe.

Tickets erhältlich unter: https://www.eventbrite.de/e/demokratie-singen-celle-tickets-414150093077

Vivid Voices
Leitung Claudia Burghard

Hip Hop Chor Kulturpalast
Ein Chor aus Student*innen der Hip Hop Masterclass Kulturpalast
Leitung Nala Tessloff

Oldenburger Jugendchor
Leitung Boris Burchards und Johanna Beuse

Oldenburger Chor Bundschuh
Leitung Nora Hilsberg und Arne Heinemann

Historisches Sofa mit Tanja Schulz und Gästen

Ort
Ohmsteder Kirche
Rennplatzstraße 159
26125 Oldenburg

Der Eintritt ist frei, wir bitten aber um Ihre Spende für die UNO-Flüchtlingshilfe.

Tickets erhältlich unter: https://www.eventbrite.de/e/demokratie-singen-oldenburg-tickets-414162048837

Historisches Sofa

Über zwei Geburtstage, den 76. des Landes Niedersachen und den 75. des Niedersächsischen Chorverbands gibt es interessantes zu erzählen. Über die Demokratie, gehört nicht nur der Parlamentarismus, sondern auch engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich für wichtige Themen einsetzen. Und die bürgerschaftlichen Bewegungen unserer jungen Vergangenheit sollen auf unserem Historischen Sofa eine Rolle spielen wie die Musik, die ihnen ein kulturelles Gesicht gegeben hat. Unsere Moderatorin, Tanja Schulz, wird darüber mit ihren Gästen im Rahmen der Abendkonzerte sprechen. Auch darüber, wie die Chöre es angefangen haben, Abendproprogramme um das Thema Demokratie und ihre Musik zu erarbeiten.

Wir werden an jedem Abend Gäste haben, die uns die Geschichte nach 1945 nahe bringen und damit Aufmerksamkeit auf unsere zu schützende Demokratie werfen. Und wir werden hören, wie Kultur unser demokratisches Anliegen begleitet. Wir können gespannt sein auf unser Sofa der Geschichte und auf die Erfahrungen der Chöre, aus dieser Geschichte ein Konzert zu gestalten, Demokratie zu singen.

Projektdokumentation

Das Projekt DemokratieSingen wird fotodokumentiert. Die Fotodokumentation wird voraussichtlich im Dezember des Jahres zur Verfügung stehen.

Fotos der Konzerte sind bei www.lassebranding.de anzufragen.

Über Uns

Träger

Musikzentrum Hannover, Sabine Busmann

in Kooperation mit

Niedersächsischer Chorverband, Martin Lüssenhop

Künstlerische Leitung

Marlis Drevermann

Claudia Burghard

Leitung Projektchor „Vivid Voices“

Chorleiterin, Jazzsängerin, Pädagogin, Nachwuchsförderin, - improvisationsbegeistert, interkulturell interessiert und (chor)reisefreudig.

Sie lehrt an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover sowie an der Musikschule Landeshauptstadt Hannover. Ihren preisgekrönten Studierendenchor VIVID VOICES leitet sie seit 13 Jahren.

Motiv

„Ich habe das Glück in einer pluralistischen, weltoffenen Demokratie zu leben. Mit großer Dankbarkeit- aber vor allem auch mit Respekt und einem Gefühl von Verantwortung- versuche ich stets, diese Erkenntnis in meinem Alltag zu pflegen und weiterzugeben.“

img

© Nils Ole Peters

img

© MusikZentrum

Sabine Busmann

Biographie

Verfolgte zuerst die naturwissenschaftliche Richtung mit einer Ausbildung zur Biologisch technischen Assistentin und anschließendem Studium zur Diplom-Geografin, bevor sie 1997 den Quereinstieg in die Kulturarbeit im MusikZentrum Hannover wagte. Neben den Bereichen der Ausbildung und Presse und Öffentlichkeitsarbeit, baute Frau Busmann den Bereich der Projektarbeit im MusikZentrum Hannover seitdem kontinuierlich aus und spezialisierte sich auf die Durchführung von Großprojekten im kulturellen Bildungsbereich für Jugendliche. Ein Schwerpunkt liegt mittlerweile auf der Förderung für Mädchen und Frauen rund um die Schnittstelle zur Musikbranche. Sabine Busmann ist Produktionsleiterin der Fête de la Musique in Hannover und koordiniert seit 2018 das deutschlandweite Netzwerk der Fête de la Musique. Sie ist Vorständin von kreHtiv, dem Netzwerk der Kreativbranche in Hannover und im Beirat der UNESCO CITY OF MUSIC. Seit 2020 ist Frau Busmann die Geschäftsführerin der MusikZentrum Hannover gGmbH.

Marlis Drevermann

Künstlerische Leitung

Studium der Sozialwissenschaften an der Ruhr Universität Bochum. Forschungstätigkeit an verschiedenen Wissenschaftsinstituten. Danach Arbeit im Ministerium für Stadtentwicklung NRW, Entwicklung historischer Stadtkerne, Umnutzung denkmalgeschützter/ stadtbildprägender Gebäude zu kulturellen Zwecken in NRW wie z.B. Zollverein in Essen. Anschließend Kultur- und Schuldezernentin in Wuppertal und in Hannover. Aktuell kulturengagiert.

Motiv

„Ich habe von Oskar Negt gelernt, dass Demokratie die einzige Staatsform ist, die gelernt werden muss. Und da Demokratie die einzige Staatsform für mich ist, helfe ich mit, sie zu lernen. Chöre und Musik können dabei eine wichtige Rolle spielen.“

img

© LHS Hannover

img

© Karljo Kreter

Karljo Kreter

Biographie

Geschichtsstudium, auch Philosopie und Erziehungswissenschaften an der Universität Göttingen, Assessor der Lehramts (Hannover) und der Archivwissenschaft (Marburg), Dr. phil. Universität Hannover mit einer Arbeit über städtische Geschichtskultur. 1997-2010 Leiter des Stadtarchivs Hannover, seit 2007 Organisation der Stolpersteine in Hannover, 2010-2021 städtische Erinnerungskultur und Aufbau des 2021 eröffneten ZeitZentrum Zivilcourage. Veröffentlichungen zur Stadt- und Regionalgeschichte.

Motiv

„Demokratie erhalten, verteidigen und fortentwickleln heißt mit allen Sinnen lernen.“

Wolfgang Schmidtke

Musikalische Beratung

Studierte zunächst Musikwissenschaft in Münster, dann Saxophon am Institut Wuppertal der Musikhochschule Köln. Seit den 1990er Jahren in verschiedenen Bereichen der zeitgenössischen Musik aktiv. Konzerte und Produktionen u.a. mit Ginger Baker, Randy Brecker, Karlheinz Stockhausen. Mehrere Produktionen an der Schnittstelle von Jazz und klassischer Musik, als letztes eine Bearbeitung der 1. Beethoven Sinfonie für Jazzquintett und Streicher, konzertante Uraufführung im März'22 im Konzertsaal der Wiener Sängerknaben. Kurator der Musikprogramme bei den Pina Bausch Tanzfestivals.

Motiv

„Musik sollte nicht nur als sinnliches, schmückendes Beiwerk gesehen werden. Mit unserem Projekt wollen wir zeigen, dass sie auch kommentieren, nachdenken und zum Handeln anstoßen kann.“

img

© Karl- Heinz Krauskopf

img

© Tanja Schulz

Tanja Schulz

Biographie

Als ehemalige Pressesprecherin des Schauspiel und der Region Hannover sowie als freie Journalistin gehören demokratische Diskurse auf der Theaterbühne, in politischen Gremien und auf gesellschaftspolitischen Podien bei Tanja Schulz quasi zum Tagesgeschäft. Ihren Einstieg in den Journalismus bereitete sie während ihres Germanistik-Studiums ab Mitte der 90er vor. Mehrere Jahre war sie damals als redaktionelle Leitung und Moderatorin bei Hannovers Lokalradio radio flora e.V. tätig, danach folgte ein Volontariat als Redakteurin für Fachzeitschriften. Als freie Journalistin und Moderatorin ist sie seit dieser Zeit sowohl haupt- als auch nebenberuflich tätig. Zu ihren aktuellen Referenzen gehören u.a. Moderationen im Rahmen der diesjährigen USE-LESS Ausstellung im Museum August Kestner, für die Hannah Arendt Tage 2021 der Stadt Hannover oder auch die Moderation der Diskussionsreihe Herrenhausen Extra der VolkswagenStiftung.

Motiv

„Unsere Demokratie ist offenbar ein empfindlicheres Pflänzchen als wir dachten. Wenn uns wirklich daran gelegen ist, aufgeschlossen und im Austausch mit unterschiedlichsten Menschen und einer entsprechenden Themenvielfalt zu bleiben, dann haben wir mit Kunst und Kultur großartige Möglichkeiten dazu.“

Martin Lüssenhop

Biographie

Martin Lüssenhop studierte Schulmusik, Musikerziehung und Geschichte in Hannover. Seit 30 Jahren ist er als Chorleiter, Dozent und Fachberater tätig. Ehrenamtlich engagiert er sich seit 2006 im Kirchenvorstand der Citykirchengemeinde Gartenkirche Hannover und seit 2012 im Präsidium des Niedersächsischen Chorverbands, seit 2019 als Präsident.

Motiv

„Unser Demokratiechor-Projekt zeigt sehr anschaulich die große Bedeutung unserer Chöre für Stabilität und Lebendigkeit unserer demokratischen Gesellschaft. Unsere Chöre und Chorverbände sind demokratisch organisiert, zum großen Teil ehrenamtlich. Neben unseren vielfältigen künstlerischen Zielen haben wir die bedeutsame und langfristige Aufgabe und Verantwortung, den Zusammenhalt in Niedersachsen, in unserer Republik und im vereinten friedlichen Europa an der bürgerlichen Basis vor Ort konkret mit zu gestalten.“

img

© Nds. Chorverband

bpb akb lotto_sport buergerstiftung drs clg_wappen
sparkassenstiftung goslar_harz goettingen hannover lzo celle_gifhorn_wolfsburg
landschaftsverband oldenburg
bpb akb
lotto_sport buergerstiftung
drs clg_wappen
sparkassenstiftung goslar_harz
goettingen hannover
lzo celle_gifhorn_wolfsburg
landschaftsverband oldenburg